eigenschaften der heilige birma

Dies Rasse ist für echte Tierliebhaber. Hier erfährst du alles über die Eigenschaften der Heiligen Birma. 

Die anhängliche, liebevolle, sanfte und verschmuste Katze zählt zu den Halblanghaarkatzen. Sie wird Birma, Birmakatze oder Heilige Birma genannt. Dieses Kätzchen gilt als goldene Mitte zwischen Siam– und Perserkatzen und zählt zu den Point-Katzen. Sie ist sehr leicht an ihrem flauschigen Fell mit den typischen Point-Farben zu erkennen.

Wie alle  anderen Point-Katzen ist auch diese Rasse ein Teilalbino. Das bedeutet, dass sie komplett weiß auf die Welt kommt und sich die Fellfarbe (Point) erst in den späteren Wochen und Monaten bildet. Die Kitten werden weiß geboren und dunkeln erst mit der Zeit nach.

Man kann sie sehr gut von anderen Katzen unterscheiden. Sie hat wunderschöne blaue Augen und trägt eine dunkle Maske. Auch sehr typisch für diese Schönheiten sind die sanftweißen Pfoten, die auch Handschuhe genannt werden.

WIE SCHWER WIRD EINE HEILIGE BIRMA?

Ist die Katze ausgewachsen wiegt sie in etwa zwischen 3,5 – 4 Kilogramm und der Kater in etwa zwischen 5-6 Kilogramm. Ausgewachsen ist sie also mittelgroß.

Weiter unten findest du alles Wissenswerte über die Heilige Birma Katze:

heilige birma katze

EIGENSCHAFTEN

Rasse: Heilige Birma
Herkunft: Frankreich
Größe: mittel-groß
Gewicht: Katze: 3,5 – 4 KG Kater: 5-6 KG
Augenfarbe: blau
Fell: halblanges Fell
Farbe: alle Point-Farben möglich
Charakter: verspielt, sanft, anhänglich,

WIE IST DAS WESEN UND CHARAKTER DER HEILIGE BIRMA?

Wesen und Charakter der heiligen Birma ist sehr eindeutig.

Wir können aus eigener Erfahrung bestätigen, dass diese Rasse sehr menschenbezogen ist und daher viel Liebe, Zuneigung und Zärtlichkeiten braucht. Vor allem unser Kater Pinsel braucht sehr viel Streicheleinheiten. Diese fordert er auch tagtäglich lautstark ein. Er miaut so lange, bis er das bekommt, was er will. 

Pfoti ist nicht so wie er. Sie mag es zwar sehr, gestreichelt zu werden, aber wenn man ihr mal weniger Aufmerksamkeit schenkt ist das für sie auch nicht so schlimm. Für Pinsel wäre das ein Weltuntergang.

Die Birmakatze ist sehr gesellig und kinderlieb. Auch mit Hunden kommt sie sehr gut aus. Die sanfte, ruhige und ausgeglichene Art hat diese Rasse von der Perserkatze. Von der Siamkatze hingegen hat sie ihre Offenheit und Menschenbezogenheit in die Wiege gelegt bekommen.

Sie sind zwar etwas ängstlich vor Neuem, wenn aber Besuch kommt, wird dieser sofort von dieser sofort umgarnt. Das freut natürlich alle, die zu uns nach Hause kommen. Die Birmas sind mittlerweile wichtiger und interessanter als wir.

Wenn man erst einmal das Vertrauen dieser Katze erhalten hat, verfolgt sie einen auf Schritt und Tritt. Egal wo du bist, sie ist immer bei dir. Unsere kleinen Räuber verfolgen uns ins Bad zum Duschen, Zähneputzen, oder sie gucken uns beim kochen zu. Es ist fast so, als hätte man einen Schatten, der einen durch die ganze Wohnung verfolg. 

Wenn sie nicht schlafen, sind sie immer bei uns. Sie sind sehr verspielt und bleiben auch bis ins hohe Alter sehr verspielt und sehr neugierig. Da sie zu zweit sind können sie sich optimal gegenseitig beschäftigen, wenn wir mal nicht da sind. Für Kuschelfreunde, die es lieben, mit ihrer Katze zu schmusen, gibt es keine bessere Wahl, als diese Schönheit.

Die heilige Birma ist auf jeden Fall zu empfehlen.

WIE ALT WIRD EINE HEILIGE BIRMA KATZE?

Sorgfältig, gesund und liebevoll erzogen haben sie eine Lebenserwartung von 12 – 20 Jahren. Wie auch bei allen anderen Lebewesen macht eine gesunde Ernährung und viel Bewegung sehr viel aus.

Wir bestellen für unsere Birmas nur das beste Futter. Wir sind sehr zufrieden mit Zooplus. Wenn du dort noch kein Kunde bist, kannst du dir mit diesem Rabattcode auf deine erste Bestellung 10 % sparen. 

mehr über die diese schönheit

Auf den folgenden Seiten findest du alles Wissenswerte über diese Rasse.

Die Geschichte der Heiligen
Pflege und Haltung
Richtige Fellpflege
Richtige Erziehung
Wann Kitten abgeben
Züchter
Impfungen
Geeignetes Futter
Point Farben

Klicke einfach auf die jeweiligen Themen, die dich interessieren. Um alles über diese Katze zu erfahren, empfehlen wir, dich auf allen Seiten umzuschauen.